Deko selber machen – 1000 und eine Do-it-yourself-Idee

Deko selber machen bringt Natürlichkeit in den Raum

Wer kreativ ist, hat mehr Freude am Leben – dabei sind es oft ganz einfache Do-it-yourself-Anleitungen, mit denen sich tolle Deko selber machen lässt. Ob Platz-Sets aus Wachstuch, Lampenschirme mit Kordelbespannung oder Blumenvasen aus Gardinenringen, mit etwas Fantasie gelingen auch Ungeübten reizvolle Dekorationen. Im Rahmen der Maßnahmen zum Klimawandel ist das Upcycling in aller Munde. Dabei handelt es sich um die dekorative Verwertung von ausgedienten Konsumartikeln. Der Zweck ist, weniger Abfälle zu produzieren und wertvolle Ressourcen wieder zu verwerten. Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt, denn aus vielen Dingen können Sie zauberhafte Deko selber machen. So lassen sich etwa aus leeren Konservendosen mit etwas Schleifpapier und Lackfarbe Stiftebecher oder Ständer für Küchenutensilien als Deko selber machen. Mit einem Stapel alter Bücher, einer Menge Tapetenkleister und einem alten Stuhl gelingt es sogar, einen beeindruckend stabilen Sitzhocker zu konstruieren. Besondere Teppiche runden das außergewöhnliche Erscheinungsbild ab. Wenn Sie Lust verspüren, auch für Ihre Wohnräume interessante, witzige oder schlicht praktische Deko selber zu machen, sind Anleitungen online einfach zu finden. Sie werden staunen, wie schnell auch Ihre kreative Ader zum Vorschein kommt.

Lieben Sie was Sie sehen – geniale Wanddeko selber machen

Einen großen Teil des Lebens verbringen Sie in Ihren eigenen vier Wänden, umso schöner ist es, wenn Sie dafür ansprechende Deko selber machen. Mit einem stilvollen Bilderrahmen aus Holz können Sie beispielsweise eine Fotocollage machen, bei der die Fotos von Ihren Lieben in Herzform gruppiert sind. Ein Setzkasten kann abwechselnd mit Fotos und kleinen Souvenirs bestückt werden, um als filigrane Wanddeko Ihren Lieblingsplatz zu dekorieren.

Hölzerne Bilderrahmen bieten eine stilvolle Möglichkeit zum Deko selber machen
©123rf.com

Sie lieben ausgefallene Deko? Selber machen heißt dann die Devise, denn die besten Einrichtungsideen entwickeln Sie für sich selbst. Legen Sie sich eine Kiste mit ausgedienten Dingen sowie Resten von Stoffen und anderen Bastelmaterialien an, sodass Sie, wenn Sie Deko selber machen wollen, einfach hineinsehen können. Der Einfallsreichtum kommt mit dem Ausagieren Ihrer kreativen Leidenschaft. Eine simple, aber sehr wirkungsvolle Technik, um für die Wand eine Deko selber zu machen, ist die Bespannung. Bringen Sie dafür an einem freien Platz der Wand lange Nägel oder Schrauben in einer geschmackvollen Form an. Nutzen Sie etwa die Form eines Sterns, um diese Deko selber zu machen. Zeichnen Sie dabei nur die groben Umrisse des Sterns mit den Nägeln nach und lassen Sie das Innere frei. Dann nehmen Sie farbige Kordel, Wäscheleine oder Wolle und verknüpfen Sie die einzelnen Nägel damit. Spannen Sie die Schnüre außen herum und auch über die Mitte, solange, bis die Form im Inneren netzartig bespannt ist. Wenn Sie diese Deko selber machen, erhalten Sie ein sehr individuelles Wandbild, das Sie zusätzlich durch eine Lichterkette von innen oder außen zum Leuchten bringen. Solch eine Deko selber zu machen ist ebenso simpel, wie effektvoll und ersetzt zudem noch eine Wandleuchte.

Deko selber machen – das Kinderzimmer liebevoll gestalten

Im Kinderzimmer kommt es weniger auf den Stil an, als darauf, die Kleinen für die Deko zum selber machen zu begeistern. Wenn es um ein Arrangement für ein Babyzimmer geht, kommen Pastelltöne sowie großflächige Motive, die das Baby erkennen kann, in Betracht. Schön wirkt etwa eine Sammlung kleiner Windräder aus farbigem Kunststoff, die in einer beliebigen Form an die Wand getackert werden, als Deko zum selber machen. Diese Gestaltung lässt sich durch eine bunte Lichterkette angenehm ausleuchten, was dem Baby ein Gefühl von Wärme vermittelt. Ein Traumfänger ist ebenso eine schöne Deko zum selber machen, die hier gut passt, sie kann beispielsweise über dem Babybettchen aufgehängt werden. Dafür benötigen Sie nur einige Rattanrohre, die Sie nach dem Einweichen zu einem Kreis formen und fixieren. Anschließend umwickeln Sie den Kreis mit farbigem Garn und spannen ein Netz aus Fäden und Perlen in der Mitte. Befestigen Sie dann am unteren Rand verschieden lange Schnüre mit Federn und Perlen, um diese Deko selber zu machen. Wählen Sie für die Gestaltung leuchtende, aber weiche Farben, die das Baby sehen kann. Ältere Kinder können beim Basteln mitmachen und erleben, wie sich eine Deko selber machen lässt. Malen Sie etwa ein kindgerechtes Wandbild, wie einen Baum und verschiedene Tiere, auf der Wand vor und lassen Sie die Kinder das Bild ausmalen. Selbst wenn das Ergebnis nicht perfekt sein sollte, es macht den Kindern Freude und sie sind sicher stolz darauf, ihre eigene Deko selber zu machen.

Deko selber machen – Ihren Garten kunstvoll verschönern

Deko selber machen lautet auch im Garten die Devise und jetzt kommt das lebende Grün ins Spiel. Für das Pflanzen und Gärtnern bietet sich Upcycling geradezu an. So werden verdorbene Stühle zu einer schmucken Gartenbank gezimmert und könnten mit Dekokissen verziert werden. Und aus einer ausgedienten Hängeleuchte lässt sich so eine stilvolle Blumenampel arrangieren. Alte Autoreifen eignen sich zum Bepflanzen und sind mit etwas Geschick auch zum Bauen einer romantischen Gartenschaukel geeignet. Eine Deko dazu können Sie selber machen, indem Sie die Schnüre mit farbigen Stoffstreifen umflechten.

An einer Gartenschaukel sieht Deko selber machen besonders gut aus
©123rf.com

Auch mit Fliesen und Backsteinen ist im Garten leicht Deko selber zu machen. Die Steine schmücken Ihren Garten hervorragend, wenn Sie diese in der Art einer historischen Steinruine formieren. Fliesen oder Bruchstücke von Fliesen wirken bezaubernd, indem diese zu Mosaiken zusammengefügt werden. Mit wetterfestem Fliesenkleber und Fugenmasse stellen Sie auf diese Weise Mosaike im marokkanischen Stil her, die einen Hauch von Exotik in Ihre Grünanlage bringen. Eine gärtnerisch inspirierte Deko, zum selber machen, ergibt sich aus einer ehemaligen Europalette. Senkrecht aufgestellt und mit Pflanzerde oder kleinen Töpfen gefüllt eignet sie sich hervorragend zur Kräuterzucht. Auch alte Kochtöpfe und Backformen sind als Materialien für Deko zum selber machen geeignet, mit etwas Lackfarbe machen Sie rustikale Blumenübertöpfe daraus. Wenn Sie Deko selber machen, um sich den Winter zu versüßen, können Sie beispielsweise übrig gebliebene Marmeladengläser in Schneekugeln zum Schütteln verwandeln. Einen kaputten Bilderrahmen brauchen Sie ebenfalls nicht zu entsorgen. Umwickeln Sie ihn mit Tannengrün, dann wird ein ausgezeichneter Türkranz für die Deko zum selber machen daraus. Kleine Äste aus dem Garten sollten Sie im Herbst aufbewahren, denn auch sie lassen sich mit Draht zu Kranzformen binden und in der Weihnachtszeit effektvoll dekorieren. Schließlich sind attraktive Papiersterne eine weihnachtliche Deko zum selber machen, die Sie auch gemeinsam mit Kindern basteln können. Wann immer Sie Deko selber machen möchten, lassen Sie sich von der Welt inspirieren und kreieren Sie dann individuelle Schöpfungen nach Ihrem persönlichen Geschmack.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Blog. Setzte ein Lesezeichen permalink.